..... professionelle Bewerbungsfotos zeigen, wie viel IHNEN der neue Job wert ist ..........

Nach neuesten Umfragen wird bei der Personalsuche immer mehr Wert auf Bewerb- ungen mit einem Foto gelegt. Den Bildern kommt dabei die Aufgabe zu, einen Ein-druck zu vermitteln oder zu bekräftigen. Bilder sprechen in uns grundsätzlich eine andere Wahrnehmung an, und dieses Prinzip gilt auch für Ihre Bewerbung. 

Vielen ist es unangenehm, fotografiert zu werden - besonders, wenn sie Bilder für ein Bewerbungsschreiben brauchen. " Viele Bewerber schneiden einfach ein Porträt aus einem bereits vorhandenen Foto aus", sagt Karrierecoach Werner Hammerl, Projekt-leiter der Plattform www.bewerbungsberatung.at.

Fotos vom letzten Sommerurlaub eignen sich ebenso wenig wie Reisepassbilder und haben in ihrer Bewerbung nichts zu suchen. Ein solches Foto kann eine Hürde sein, weil dem Bewerber unterstellt wird, dass er nicht sorgfältig ist. Viele Arbeitssuchende unterschätzen die Bedeutung des Bewerbungsfotos, auch wenn viele Personalleiter die Bedeutung des Fotos herunterspielen - es fließt unbewusst in die Entscheidung der Personalabteilung ein.

Der erste Eindruck zählt, daher ist ein sympathischer Gesichtsausdruck mit einem natürlichen Lächeln wichtig. Besonders Männer machen oft den Fehler, dass sie besonders seriös wirken wollen und dann zu ernst aussehen.

 

Die Kleidung sollte genau überlegt sein. Idealerweise greift man zu einem Outfit wie beim Vorstellungsgespräch - also besser gekleidet als an einem normalen Arbeitstag. Die Kleidung sollte auf die Branche und die Position zugeschnitten sein. Wer sich bei Unternehmen in verschiedenen Branchen bewirbt, sollte sein Outfit auf den Fotos an die Branche anpassen.

 

Frauen sollten sich dezent schminken und keinen auffälligen Schmuck tragen. Bei einer Bewerbung für eine Führungsposition raten die Experten eher zu zusammenge-bundenen oder hochgesteckten Haaren. Offene Haare sind vor allem dann okay, wenn sie die Bewerberin auch sonst immer offen trägt.

Vor dem Fototermin sollte der Bewerber abklären, wie viele Bilder gemacht werden und ob man Ausdrucke (= Bilder ) oder Bilddaten auf CD benötigt. Im Lebenslauf wird das Bewerbungsfoto rechts oben verwendet. Das gängigste Format ist 4,5 x 6 cm. Auf dem Deckblatt wird es hingegen meist mittig positioniert, Hochformatbilder in der Größe 9 x 6,5 cm / Querformatbilder in der Größe 6,5 x 9 cm.

 

Klassisch wird das Foto im Worddokument rechts oben in den Lebenslauf eingefügt. Der Bewerber kann allerdings auch ein größeres Foto auf einem eigenen Deckblatt einfügen. Da diese Variante von sich selbst eingenommen wirkt, empfehlen die Experten sie nur für Führungskräfte.

 

Bei einer Online-Bewerbung sollte die Qualität ausreichend sein, die Dateigröße darf keinesfalls zu groß sein - denn viele Unternehmen nehmen gar keine Bewerbungen, die größer als ein Megabyte sind an.

MACHERfotografie e.U

Gewerbestraße 1
3382 LOOSDORF / NÖ

Tel: 0043 (0)2754-6351

office@macherfotografie.at

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr,

von 9 - 12 Uhr  &  15 - 18 Uhr

 

Mittwoch, Samstag, Sonntag bei TERMINVEREINBARUNG

Master Card American Express PayPal Vorkasse
MasterCard, American Express, Paypal, Advance Payment
Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MACHERfotografie / letztes UpDate - 11.09.2015/18:05